Abnehmen durch Krafttraining oder Ausdauertraining? Was ist sinnvoller?

Abnehmen durch Kraft- oder Ausdauertraining? Viele Sportler stellen sich die Frage, wenn sie versuchen ihren Körperfettanteil zu reduzieren.

Weder Kraft- noch Ausdauertraining ist zwingend notwendig, um den Körperfettanteil zu reduzieren. Wie im gestrigen Post beschrieben, kommt es auf ein Kaloriendefizit an. Die Ernährung ist die wichtigste Stellschraube, um ein Kaloriendefizit zu erreichen.

Jegliche Art von Bewegung benötigt Kalorien und begünstigt somit den Diäterfolg.

Viele Sportler legen in einer Diät ihren Fokus auf Ausdauertraining oder absolvieren ausschließlich Ausdauertraining im Glauben daran, dass so am effektivsten Fett verloren wird.

In dieser Studie wurden die Vorteile von Krafttraining deutlich. (Kraft- und Ausdauergruppe befanden sich in einem Kaloriendefizit)

Durch ein Krafttraining wird Muskulatur aufgebaut (oder gehalten).

Dadurch steigt der Grundumsatz, was uns letztendlich erlaubt eine größere Menge an Kalorien zuzuführen.

Wer hingegen ausschließlich ein Ausdauertraining mit einem Kaloriendefizit kombiniert, verliert Muskulatur und verringert damit seinen Grundumsatz. In diesem Fall müssten also auf lange Frist noch stärkere Einschränkungen in der Nahrungsmittelaufnahme erfolgen, um einen vergleichbaren Diäterfolg zu erzielen.

Fazit: Wer sich die Frage „Entweder-oder“ stellt, ist mit Krafttraining besser beraten.

Eine Kombination aus Ausdauertraining und Krafttraining ist natürlich auch möglich. Mehr dazu in den nächsten Tagen.

Studie: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10204826

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Abnehmen – Welche Diätform ist die Beste?

Grundvoraussetzung dafür, dass eine Diät funktioniert, ist ein Kaloriendefizit.

Schließen