Beinstrecker Übungen – Optimalen Reiz für Muskelwachstum setzen

In diesem Artikel geht es um die optimale Übungsauswahl für den Beinstrecker (Quadriceps).

Kurze anatomische Erläuterung zum Beinstrecker

Um zu verstehen, warum gewisse Übungen ausgeführt werden sollte, ist es wichtig, dass ein Grundverständnis der Anatomie des Beinstreckers besteht.

Der Beinstrecker besteht aus vier verschiedenen Muskelköpfen und wird daher auch vierköpfiger Oberschenkelmuskel oder vierköpfiger Oberschenkelstrecker genannt. (lat. musculus quadriceps femoris) Hier bezeichne ich diesen Muskel einfach als Beinstrecker.

Drei dieser vier Muskeln haben nur eine Aufgabe, nämlich die das Bein im Kniegelenk zu strecken.

Der vierte Muskel geht über das Hüftgelenk und ist somit der einzige Muskel des Beinstreckers, der über zwei Gelenke zieht.

In diesem Video wird der Inhalt dieses Artikel mit weiteren Informationen veranschaulicht.

Gute Übungen für den bzw. die Beinstreckermuskulatur

Wer maximales Wachstum in allen vier Köpfen des Beinstreckers erreichen möchte, der sollte eine Variante der Kniebeuge ausführen und zusätzlich den Beinstrecker isoliert an einer Maschine trainieren.

Dieses Vorgehen hat folgenden Hintergrund:

  • Die Aktivierung der drei Muskelköpfe, die nur über ein Gelenk ziehen, ist höher bei einer Variante der Kniebeuge.
  • Die Aktivierung des Muskelkopfes, der über zwei Gelenke zieht ist höher bei einer Beinstreckung bei der die Hüfte fixiert ist.

Quellen und weiterführende Links:
http://bit.ly/1pBgiQE
http://bit.ly/1MpdErH
http://1.usa.gov/1RpsYl7
http://bit.ly/1RqqeGi

 

2 Comments. Leave new

miguel prieto lorenzo
4. Juni 2016 0:31

ihr müsst öfter mal erwähnen das es diese Seite gibt, hatte se fast schon vergessen, es ist schön hin und wieder mal alles in ruhe noch mal lesen zu können

Antworten

Vielen Dank Miguel! =)

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Obere Brust trainieren

In diesem Artikel geht es um den oberen Anteil der Brustmuskulatur.

Schließen