Der wichtigste Parameter für Muskelaufbau

Da es thematisch sehr gut zum gestrigen Post passt, hier nochmal ein kleiner Nachtrag.

Ich habe in letzter Zeit öfter gehört oder gelesen, dass die Trainingshäufigkeit (Frequenz) der wichtigste Faktor für natural trainierende Sportler sein soll.

Das ist allerdings so nicht ganz richtig.

Der wichtigste Parameter für Muskelaufbau ist das Volumen. (Volumen = Gewicht x Wiederholungen x Sätze)

Durch eine höhere Trainingshäufigkeit kann allerdings das effektive Volumen gesteigert werden. Dazu muss das Volumen über einen längeren Zeitraum betrachtet werden, beispielsweise eine Woche.

Gestern ging es um die Dauer der Pause zwischen den Sätzen und wir haben festgestellt, dass sich längere Pausen positiv auf unser Volumen auswirken.

Das ist nur begrenzt in einer Trainingseinheit möglich. Irgendwann bringt eine noch längere Pause keinen zusätzlichen Nutzen. Das  Kraftpotential der beanspruchten Muskulatur nimmt zwangsläufig während einer Trainingseinheit langsam ab.

Daraus folgt, dass 15 Sätze in einer Trainingseinheit nicht vergleichbar mit 15 Sätze verteilt auf 2 oder 3 Trainingseinheiten sind. In diesem Beispiel wird vermutlich mehr Volumen akkumuliert, wenn die 15 Sätze auf mehrere Trainingseinheiten aufgeteilt werden.

Die Frequenz ist in dem Fall nur Mittel zum Zweck.

Das ist einer der Gründe, warum es eine gute Idee ist, eine Muskelgruppe mehrfach pro Woche zu trainieren. Es gibt noch weitere Ansätze bzw. Gründe. Mehr zur Trainingshäufigkeit folgt in ein paar Tagen.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wie lang sollte die Pausenzeit zwischen zwei Sätzen sein? Ziel = Muskelaufbau

Oft wird im Bodybuilding versucht die Pause zwischen zwei Sätzen sehr kurz zu halten. (60 – 90 Sekunden)

Schließen