Die Auswirkung von Alkohol auf den Muskelaufbau – Wie schädlich – Studien

In diesem Artikel geht es um die Frage „Beeinträchtigt Alkohol den Muskelaufbau?“

Um diese Frage zu beantworten schauen, wir uns eine Studie aus dem Jahr 2014 an.

Hier geht es direkt zur Studie.

In dieser Studie wurde die Wirkung von Alkohol auf die Muskelproteinsynthese (MPS) untersucht.

Die Muskelproteinsynthese beschreibt vereinfacht ausgedrückt den Prozess im Körper, der zum Aufbau von Muskelmasse führt.

Wer mehr zur Muskelproteinsynthese erfahren möchte, sollte sich dieses Video anschauen.

Studie zur Auswirkung von Alkohol auf den Muskelaufbau/ die Muskelproteinsynthese

In dieser Studie haben die Probanden eine Kombination aus einem Kraft- und Intervalltraining absolviert.

Anschließend wurden die Probanden in drei Gruppen eingeteilt, die jeweils ein unterschiedliches Getränk nach dem Training bekamen.

  1. Alkohol mit zusätzlichem Whey-Proteinpulver
  2. Alkohol mit zusätzlichen Kohlenhydraten (Maltodextrin)
  3. Nur Whey-Proteinpulver

Dabei wurde festgestellt, dass die Muskelproteinsynthese, im Vergleich zum Whey-Proteinshake durch den Konsum der alkoholischen Getränke reduziert wurde.

Die MPS war um 24 % geringer bei Alkohol mit Whey und um 37 % geringer bei dem Konsum von Alkohol mit Kohlenhydraten.

Die verabreichte Menge Alkohol entsprach 1,5 g Alkohol pro kg Körpergewicht. Bei einem 80 Kg Sportler entspräche das ungefähr einer Menge von 10 Flaschen Bier (330 ml).

Dazu ist anzumerken, dass die MPS in allen drei Fällen nach dem Training erhöht war.

Es stimmt also nicht ganz, dass das Training keinen Sinn macht, sofern man danach Alkohol trinkt.

Fazit Alkohol und Muskelaufbau

In der Studie wurden hohe Mengen an Alkohol konsumiert, die über das Feierabendbier hinausgehen. Dabei wurde der muskelaufbauende Effekt um ca. ein viertel reduziert.

Wer sein Muskelaufbautraining optimieren möchte, der sollte jedoch vermutlich komplett auf Alkohol verzichten.

Allerdings sind die Auswirkungen von Alkohol auf den Muskelaufbau weniger schlimm, als oft behauptet. Aussagen wie „Ein Abend Saufen zerstört eine Woche Training“, sind definitiv übertrieben.

Wer hin und wieder etwas Alkohol trinkt, der wird dadurch das Training und den Muskelaufbau kaum beeinflussen.

 

Quellen

https://www.kenn-dein-limit.de/alkohol-beratung/haeufige-fragen/fragen-zu-alkohol/wie-berechnet-man-die-alkoholmenge-in-gramm/

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24533082

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Sprungkraft trainieren – Sprungkrafttraining

In diesem Artikel werden die Grundlagen des Sprungkrafttrainings erläutert.

Schließen