Muskeln zerstören durch Training

Macht es Sinn den Muskel im Training zu „zerstören“? Ziel: Muskelaufbau

Muskeln zerstören

Den Muskel richtig im Training zerstört zu haben, gilt immer noch bei einigen Kraftsportlern als ein Indikator für ein hartes und effektives Training.

Mal abgesehen von der Regeneration und Verminderung des Volumens über einen längeren Zeitraum – Es macht keinen Sinn dem Muskel möglichst große Schäden zuzufügen!

Eine neue Studie zeigt, dass Muskelschäden nicht ursächlich für Muskelwachstum sind.
Die Muskelschäden wurden im Verlauf der Messungen immer geringer, wobei die Muskelproteinsynthese anfangs ebenfalls absank, dann aber auf einem ähnlichen Niveau blieb.

Weiterhin zeigt diese Studie, dass die anfangs gemessene/akute Muskelproteinsynthese nicht aussagen kann, wie sich das Muskelwachstum langfristig entwickelt.
Das Verständnis ist wichtig, um die Relevanz einer Studie für die Praxis zu interpretieren. Ich habe schon Videos auf YouTube gesehen, die anhand einer Studie zur Muskelproteinsynthese den perfekten Trainingsplan für jedermann abgeleitet haben. So einfach ist es dann doch nicht. =)

Muskelwachstum durch Muskelschäden

Es ist tatsächlich so, dass Muskelschäden ein Faktor dafür sind, dass mehr Muskelmasse gebildet wird. Dabei sollte allerdings berücksichtigt werden, dass Muskelschäden nicht der wichtigste Faktor ist. Weiterhin entstehen in jeder Trainingseinheit Muskelschäden, auch wenn diese nicht spürbar sind. Den Muskel mutwillig zu zerstören ist also gar nicht nötig.

Der wichtigste Reiz, den wir in einer Trainingseinheit für den Muskelaufbau setzen können, ist die Spannungsdauer unter einer Last. Die Last muss dabei über einen längeren Zeitraum progressiv gesteigert werden. Als Maß dafür ziehen wir den Workload heran.

Wenn der Workload langfristig darunter leidet, dass der Muskel im Training zerstört wird, dann ist das kein sinnvoller Tausch.

Das gilt nicht nur für das gezielte Zerstören, sondern für alle anderen Intensitätstechniken, die in eine Trainingseinheit eingebaut werden können.

Wie genau Hypertrophie durch Training ausgelöst wird weiß man immer noch nicht im Detail.

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1113/JP272472/full

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Zum Muskelversagen trainieren

Ist Muskelversagen nötig, um Muskeln aufzubauen?

Schließen