Muskelaufbautraining ohne Geräte – Beine und Po zu Hause trainieren

Wer Muskeln aufbauen möchte ohne dafür in ein Fitnessstudio zu gehen, der kann auch mit Alltagsgegenständen zu Hause sehr gute Erfolge erzielen.

Muskelaufbautraining zu Hause – Wann und für wen eignet es sich?

Ein Muskelaufbautraining ohne Geräte wird oft unterschätzt. Es bietet bessere Möglichkeiten, als die Meisten denken.

Grundsätzlich eignet sich ein Training zu Hause für Jedermann!

Ausnahmen bilden Athleten, die schon einen gewissen Trainingsfortschritt erreicht haben und sehr hohe Zusatzgewichte benötigen, um weiter Kraft und Muskeln aufzubauen. Aber auch für solche Athleten, kann ein Muskelaufbautraining zu Hause durchaus Sinn machen. Zum Beispiel, als Erhaltungstraining, wenn bedingt durch Zeitdruck oder eine Reise ein Besuch in einem Fitnessstudio nicht möglich ist.

Für einen Anfänger spielt es, hinsichtlich des Muskel- und Kraftzuwachses, kaum eine Rolle, ob er seine „Trainingskarriere“ in einem Fitnessstudio beginnt oder einfach zu Hause durchstartet.

Um dabei erfolgreich zu sein, muss man nur ein paar gute Übungen kennen und die Grundlagen des Trainings beachten.

Hier ein Video, in dem ein paar sehr gute Übungen, für ein Beintraining zu Hause, auf unterhaltsame Weise erklärt werden.

Besonders eignet sich ein Training zu Hause für Frauen, da Frauen mit weniger Zusatzgewicht als Männer trainieren müssen. Durch eine geringere Konzentration an Testosteron, lassen sich Kraft- und Muskelzuwächse bei Frauen nicht so schnell, wie bei Männern erzielen. Aus diesem Grund können Frauen längere Zeit zu Hause trainieren, ohne dabei an ihre Grenzen zu kommen.

 

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Muskelkater
Wie entsteht Muskelkater? – Hier erfährst du, was gegen Muskelkater hilft und wie er entsteht!

Zum Thema Muskelkater gibt es viele Mythen, die sich hartknäckig halten. Manche Sportler freuen sich, wenn sie nach einem harten...

Schließen